Kolleg/Aufbaulehrgang für Berufstätige für Informatik

Die eigentliche Fachausbildung erfolgt im sechssemestrigen Kolleg für Bewerber mit Matura, abgeschlossener Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung. Für Einsteiger mit abgeschlossener Lehre oder gleichwertiger Ausbildung wird ein zweisemestriges Vorkolleg angeboten, in dem primär allgemeinbildende Gegenstände unterrichtet werden.

Technische Informatik und Computerpraktikum

Als Basis der Ausbildung werden Grundlagen der Informatik, Standardsoftware sowie Hardwarekenntnisse vermittelt!

Programmierung und Software Engineering:

Dieser Bereich erstreckt sich über alle sechs Semester des Kollegs im Umfang von 26 Semesterwochenstunden und bildet den Kernkompetenzbereich der klassischen Informatikausbildung. Die Ausbildung umfasst neben den gundlegenden Programmiertechniken auch die Implementierung auf modernen Plattformen (.NET, JEE) sowie die Realisierung aller Phasen des Softwareentwurfs von komplexen praxisbezogenen Aufgabenstellungen.

Datenbanken:

Die intensive Beschäftigungen mit Datenbanken bildet einen weiteren Schwerpunkt der Ausbildung. Auf verschiedenen Plattformen (ORACLE-Datenbank, MS SQL) werden Datenbankanwendungen entwickelt, gewartet und betrieben.

Netzwerksysteme und Verteilte Systeme:

In diesem Bereich beschäftigen wir uns mit der Planung und Realisierung von Computernetzwerken unter Verwendung geeigneter Netzwerkkomponenten (Switch, Router, ...). Im praktischen Unterricht wird vermittelt, wie Netzwerkdienste (z. B. Webserver) installiert und konfiguriert werden. In den höheren Jahrgängen wird die Programmierung verteilter Systeme unter Berücksichtigung der besonderen Kommunikations- und Sicherheitsanforderungen gelehrt.

Betriebswirtschaft, Organisation und Management:

Dieser Fachbereich bietet eine betriebswirtschaftliche Grundausbildung. Diese umfasst alle betrieblichen Unternehmensbereiche, wie auch die Organisation und das Management bis hin zu Rechnungswesen und Kostenrechnung.

Systemplanung und Projektentwicklung:

Die Grundlagen des Projektmanagements werden im Rahmen dieses Gegenstandes unterrichtet. Dazu gehören die Planung, Entwicklung und das Management realistischer größerer SW-Projekte, meist für externe Auftraggeber aus der Wirtschaft und Industrie. Grundlagen über Beschaffung und Einsatz von IT-Systemen in Unternehmungen werden ebenfalls vermittelt.