Zeitzeugin Anna Hackl zu Besuch

11.06.2024

Die Mühlviertler Hasenjagd: Ein dunkles Ereignis in der Geschichte Oberösterreichs. 500 Kriegsgefangene der sowjetischen Armee konnten am 2.2.1945 aus Block 20 des Konzentrationslagers Mauthausen fliehen. Am nächsten Tag fanden zwei der Geflohenen den Weg nach Schwertberg, wo sie bei Familie Langthaler Unterschlupf fanden. Das war die Möglichkeit des Überlebens für die beiden.

Anna Hackl, welche mit 14 Lebensjahren den Mut ihrer Mutter unterstützt hatte, erzählt seit 1995 von dieser Zeit und von den Ängsten, die die Geflohenen, als auch die gesamte Familie durchstehen mussten. Am 28.5.2024 war sie an der HTL Leonding zu Besuch. Mit ihrer Geschichte hat sie die gesamte Schule berührt.

Da das Interesse so groß, der Platz aber so klein war, konnte der Vortrag – dank des Streamingteams – mit der gesamten Schule geteilt werden. Die Aufnahme kann hier aufgerufen werden.

Frau Hackl, unermüdlich in ihrem Einsatz, hat sich zusätzlich zum Vortrag noch für ein Interview mit dem Podcastteam unseres „Schwammerltalks“ bereit erklärt, die Episode dazu wird in Kürze auf der Homepage erscheinen.

Wir wünschen Frau Hackl, die als Sinnbild für Mut und Menschlichkeit in dunklen Zeiten steht, noch viele weitere berührende und sinnstiftende Schulbesuche und danken vielmals für ihren Besuch!