Bildungsangebot

Die Berufsreifeprüfung an der HTL Leonding

Die HTL Leonding hält Berufsreifeprüfungen in den Fachrichtungen EDVO / Informatik und Elektronik ab. Hauptsächlich für die eigenen Abendschüler in der EDVO / Informatik und für die eigenen Fachschüler in der Elektronik. Zusätzlich werden auch einschlägige Fremdkandidaten geprüft.

Für die Prüfungen im Bereich EDVO / Informatik ist zuständig:

Hr. AV DI  Richard Kainerstorfer, r.kainerstorfer(at)htl-leonding.ac.at.

Für jene in der Elektronik:

Hr. AV DI Alfred Wiedermann, a.wiedermann(at)htl-leonding.ac.at.

Die Prüfungsgegenstände sind: Deutsch, Mathematik, Englisch und ein Fachbereich  (EDVO / Informatik oder Elektronik)

Allerdings wird in Zusammenarbeit mit der Erwachsenenbildungseinrichtung (Verein Schulgemeinschaft Freunde der Höheren technischen Lehranstalten und Berufsschulen) ein eigener Kurs für EDVO / Informatik an der HTL Leonding geführt.  Wenden Sie sich bitte in diesem Fall an den Obmann Hr. BOL Dipl. Päd. Ing. Oberhaidinge
Kontaktdaten: e-Mail: horst.oberhaidinger(at)ooe.gv.at, Tel. 0664 162 1494

Zu  j e d e r  einzelnen Prüfung muss man  sich vorher anmelden (S3 Anmeldeformular). Die Anmeldung zu einer einzelnen Prüfung muss mindestens 2 Wochen vorher erfolgen. Eine Prüfungsgebühr muss entrichtet werden.

Voraussetzung ist, dass man die Kriterien zur Teilnahme an der Berufsreifeprüfung bereits erfüllt (S1 Zulassungsformular). Diese werden bei der erstmaligen Anmeldung geprüft und es wird ein S1-Formular ausgestellt. Kandidaten, die eine Prüfung bei Erwachsenenbildungseinrichtungen (WIFI, BFI...) machen, erhalten auch ein S2-Formular. Mit dem S1 und S2-Formular kann dann für Fremdkandidaten die Anmeldung zu den Kursen beim BFI oder WIFI etc. vorgenommen werden. Eine der 4 Prüfungen (es wird meist die Fachprüfung sein), muss durch die HTL erfolgen. Die eigenen Schüler erhalten das S1 / S2 -Formular nur, wenn sie eine Prüfung außerhalb der HTL machen möchten.

Grundsätzlich können nur jene Personen zu einer Berufsreifeprüfung zugelassen werden, die einen abgeschlossenen Lehrberuf ausüben, zu dem es auch eine entsprechende höhere Schule gibt. Es darf das S1-Formular nur jene Schule ausstellen, die für diesen Beruf zuständig ist. Diese Schule ist es dann auch, die das endgültige Zeugnis ausstellt. Es gibt keine Zeugnisse für Einzelprüfungen, nur ein Gesamtzeugnis.

Die Prüfungen müssen nach Möglichkeit im Rahmen der normalen Matura abgewickelt werden. Daher gibt es auch 2 Termine im Jahr, die sich jedoch jährlich ändern:

  • Der Haupttermin mit schriftlich ca. Mitte Mai und mündlich ca. Mitte Juni.
  • Der 1. Nebentermin mit schriftlich ca. Mitte September und mündlich ca. Mitte Oktober.

Die exakten Termine liegen im Sekretariat mindestens 1 Monat vorher auf und werden auch auf unserer Homepage unter "Termine" angeführt.

Bei jeder Prüfung besteht Ausweispflicht!

Jeder Gegenstand darf max. 3 mal geprüft werden. Nach einem Nicht Genügend ist 3 Monate Wartezeit bis zur neuerlichen Prüfung einzuhalten. Nur eine Prüfung darf vor Erreichen der Kriterien abgelegt werden (Lehrabschluss, Fachschulabschluss), die letzte Prüfung darf erst nach Vollendung des 18. Lebensjahres gemacht werden. 

Ablauf für Fremdkandidaten:

  • Erstmaliges Anmelden zwecks Ausstellung von S1 
    -> Ausfolgung des S1
  • Ausstellung des S2 zwecks Prüfung an einer Erwachsenenbildungseinrichtung 
    -> Ausfolgung des S2
  • Kursanmeldung bei WIFI, BFI etc. 
    -> Kursbesuch
  • Absolvierung der Teilprüfung an jenem Institut, bei dem man den Kurs gemacht hat.
  • Anmeldung zur Prüfung an der HTL
  • Nach erfolgreicher Absolvierung aller Teilprüfungen erhält man das Zeugnis und kann es im Sekretariat abholen.

Die konkreten Prüfungsinhalte finden sie auf den untergeordneten Seiten (sh. Navigationsbereich links)