News

    Die Welt – der Markt – der Ingenieur

    29.09

    33 Milliarden Euro: Das ist der Wert, den alleine Oberösterreichs Industrie jährlich exportiert. Dieser Erfolg ist zu einem guten Teil den Ingenieuren zu verdanken, die Österreichs HTLs ausbilden.

    Das Export Center OÖ, gegründet von Wirtschaftskammer und Land Oberösterreich, kooperiert daher eng mit den oberösterreichischen HTLs und hatte diese zum OÖ Exporttag 2015 in die Wirtschaftskammer eingeladen.

    In Vertretung des Landesschulinspektors begrüßte Dir. DI Holzer angehende Maturanten aus neun oberösterreichischen HTLs. Die österreichischen Außenhandelsdelegierten aus London und Sarajewo schilderten die Chancen der österreichischen Wirtschaft, die ohne die Tätigkeit der Ingenieure nicht erzielt werden könnten. Deren Berufsbild habe sich durch die Integration wirtschaftlicher Aspekte in ihr Profil in den letzten Jahrzehnten deutlich verändert. Dies bestätigten Ing. Mark, Mark Metallwarenfabrik GmbH, und Ing. Wöss, EREMA GmbH. Der Exportanteil von EREMA liege bei 99,6 %; Ing. Mark betonte, dass manche Entwicklungen und Produktionen wegen der nur hier verfügbaren Leistungen von HTL-Absolventen nicht nach Asien abwandern.

    Die Dekanin der FH Steyr DI Dr. Überwimmer, gab dem den wissenschaftlichen Rahmen, auch Wirtschaftslandesrat Dr. Strugl begrüßte die Teilnehmer.

    Die abschließende Diskussion zeigte: Die Diplom- und Reifeprüfung an einer HTL gibt den Absolventen ausgezeichnete Berufschancen und, in Zeiten wie diesen eher selten, faktisch eine „Jobgarantie“.

     

    Dr. Karl Krückl, MA PLL.M

     

    https://www.wko.at/Content.Node/Export-Center-O-/20150916_FolienmasterHTLFINAL.pdf

    https://www.wko.at/Content.Node/Export-Center-O-/OOe-Exporttag-2015.html