Die Peers – Buddies der HTL Leonding

Seit wann gibt es die Peers?

Seit dem Schuljahr 2015/16 unterstützen Peers die Schüler und Schülerinnen der ersten Klassen am Schulbeginn und sind für sie auch während dem restlichen Schuljahr da. Dabei gab es unterschiedliche Aktionen wie eine Weihnachtsstunde oder die Nikolausaktion.

Warum gibt es die Peers?

Vor der Einführung der Peers gab es bereits Aktionen für die Schülerinnen unserer Schule. Doch wurde erkannt, dass es sinnvoll wäre, allen Schülern diese zusätzliche Unterstützung zukommen zu lassen. Dank des Engagements von Frau Prof. Apollonio konnten schließlich im Schuljahr 2014/15 die ersten Schülerinnen und Schüler ihre Peer-Ausbildung an der Schule absolvieren.

Was machen die Peers?

Unsere Peers unterstützen die „Neuankömmlinge“ in unserer Schule. Um den Einstieg in die neue Schule zu erleichtern, nehmen sich unsere Peers Zeit das Kennenlernen in den ersten Klassen spielerisch zu gestalten, den Erstklässlern das Schulgebäude in Form einer Schnitzeljagd zu zeigen und auch zu erklären, was die Schülerinnen und Schüler in den neuen Schulfächern erwartet. Pro Klasse sind Teams von mehreren Peers aktiv.

Wer sind die Peers?

Unsere Peers sind Schülerinnen und Schüler der zweiten und dritten Jahrgänge. Ihre Ausbildung umfasste 12 Einheiten. Die Schüler profitierten dabei von der Erfahrung von Mag. Christoph Weibold, Mediator für Schule und Bildung und Trainer für Motivations- und Teamtraining, der die Schüler unter anderem im Bereich Kommunikation und Kennenlernen mit vielen Ideen begeistern konnte.  Hiermit möchten wir uns ganz herzlich beim Absolventenverein sowie beim Elternverein für ihre Unterstützung bedanken.