Die fünf Säulen unseres Wertedokuments


Wir respektieren einander

Wir arbeiten konsequent daran, uns zu verbessern und erwarten, dass alle Beteiligten mit ebensolchem Engagement an der Verbesserung unserer Schule mitarbeiten. Wir sind uns der positiven Seiten unserer SchülerInnen und deren Eltern bewusst und erwarten, dass diese ebenfalls unsere positiven Seiten sehen.
Wir sprechen Verbesserungsmöglichkeiten offen an, diskutieren diese in respektvoller Art und suchen eine gemeinsame Lösung zum Wohle unserer SchülerInnen und der Schule.

Wir bieten unseren SchülerInnen Freiraum zur Entfaltung

Wir wissen, dass Lernen ein individueller Prozess ist, in welchem sich jede und jeder Lernende selbst zu Höchstleistungen anspornen muss. Wir wollen diesen Prozess unterstützen, indem wir einerseits eine positive Lernumgebung schaffen und andererseits unseren SchülerInnen unsere Inhalte so zur Verfügung stellen, dass sie davon maximal profitieren können.
Das beinhaltet auch, den SchülerInnen im Rahmen unserer Möglichkeiten die Freiheit zu bieten, sich den zu erlernenden Themen auf unterschiedliche Weisen (je nach ihren individuellen Lernpräferenzen) zu nähern und diese zu begreifen.

Wir sind DIE Ausbildungsstätte für Informatik, IT-Medientechnik, Elektronik und Medizintechnik

Die Wirtschaft im oberösterreichischen Zentralraum ist technologiefokussiert. Die Kernkompetenz bei der Entfaltung kreativer Ideen in der Technik (und nicht nur dort) ist das Zusammenfügen unterschiedlicher Ideen aus verschiedenen Disziplinen und die wertschätzende Diskussion und Adaption dieser verschiedenen Ansätze. Eine daraus resultierende Besonderheit ist der bemerkenswert fruchtbare Boden für eine Kombination aus Technologie- und Kreativwirtschaft.
Wir haben mit den Abteilungen Informatik, IT-Medientechnik, Elektronik und technische Informatik sowie Biomedizin- und Gesundheitstechnik eine großartige Bündelung technischer und kreativer Komponenten. Mit diesem Angebot, das zusätzlich noch durch die kreative und engagierte Unterstützung aus unseren allgemeinbildenden Fächern ergänzt wird, können wir unsere drei Hauptsäulen, nämlich die besten SchülerInnen, die versiertesten LehrerInnen sowie eine ausgezeichnete Kooperation mit dem uns umgebenden Wirtschaftsraum, immer besser ausbauen.
Diese drei Hauptsäulen werden stets evaluiert und es wird alles getan, dieses hohe Ausbildungsniveau zu halten, beziehungsweise zu steigern.

Wir bilden praxisorientiert für die nationale und internationale Wirtschaft aus

Die HTL Leonding befindet sich in einem technologischen Ökosystem dessen Anforderungen an die Menschen, die darin leben und arbeiten wollen, sich ständig und mit großer Geschwindigkeit verändern. Wir gestalten unser Schulleben so, dass unsere AbsolventInnen den Veränderungen nicht nur gewachsen sind, sondern diese auch vorantreiben können. Dazu ist es erforderlich, dass wir unsere SchülerInnen konsequent mit den wechselnden Anforderungen konfrontieren und mit ihnen effektive Lösungsstrategien entwickeln.
Das fordert von uns einerseits, immer auf dem neuesten technologischen Stand zu
bleiben und andererseits, unseren SchülerInnen vorzuleben, die Chancen einer internationalen Orientierung zu erkennen und zu nutzen. Wir können das nur erreichen, indem wir einen engen Kontakt zu Betrieben und Organisationen im nationalen und internationalen Umfeld herstellen und pflegen und in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaft Projekte realisieren.
Dadurch können wir sicherstellen, dass sich unsere AbsolventInnen im weiteren Arbeitsleben sehr gut behaupten oder bestens gerüstet weiterführende Ausbildungen absolvieren können.

Wir leben soziale Kompetenz

Neben einer fundierten Ausbildung im technischen Bereich, die selbstverständlich ist, ist es uns ein Kernanliegen die sozialen Fähigkeiten, wie adäquates Benehmen, selbstsicheres Auftreten, Pünktlichkeit, Termintreue, Selbstorganisation und Verantwortungsübernahme unserer SchülerInnen auf ein höchstmögliches Maß zu bringen.
Dies erachten wir aus zweierlei Gründen für notwendig. Einerseits wirkt sich dieser Fokus direkt auf unser Schulklima aus, da sozial kompetente SchülerInnen und LehrerInnen besser zusammenarbeiten. Andererseits wissen wir aus den Anforderungsprofilen unserer WirtschaftspartnerInnen und auch aus der Praxiserfahrung unserer LehrerInnen, dass im Bereich Informatik/Elektronik die sozialen und kommunikativen Fähigkeiten und nicht zuletzt die Allgemeinbildung der beteiligten PartnerInnen einen ebenso großen Einfluss auf den Erfolg haben, wie deren technische Fähigkeiten.
An dieser Stelle wollen wir die Bedeutung der allgemeinbildenden Fächer für die Entwicklung zu kreativen Menschen besonders hervorheben. Mit Unterstützung aus diesem Bereich nehmen wir regelmäßig an Kulturprojekten teil. Unsere SchülerInnen sollen durch diesen Mix an verschiedenen Möglichkeiten zu kreativen und zuverlässigen Mitgliedern unserer Gesellschaft ausgebildet werden.