Digitaler Kreativwettbewerb „projekteuropa“

Inwiefern beeinflusst Corona das Zusammenleben innerhalb der EU? Und wie kann man den europäischen Gemeinschaftssinn in Zeiten von Lockdowns und Distance Learning stärken?

Mit solchen Fragen beschäftigen sich momentan die Schüler der 4BHIF und 4CHIF im Rahmen des Kreativwettbewerbes „projekteuropa“. Dieser vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung ausgehende Wettbewerb widmet sich im Schuljahr 2020/21 dem Thema [digitale] Schule leben! Unsere jungen IT’ler setzen dafür unter dem Stichwort „Covid-19 vs. EU – a lost sense of community?“ im Englischunterricht digitale Projekte um, die über diese Thematik aufklären und Lösungen schaffen sollen. Die Projektarbeiten sind bereits in vollem Gange und reichen von eigens kreierten Apps bis hin zur Erstellung von Podcasts.

Um mehr über die Schwierigkeiten, mit welchen sich die Europäische Union momentan konfrontiert sieht, zu erfahren, durften wir am 26. Februar einen spannenden Gastvortrag von Dr. Elisabeth Kleibel anhören. Als Ansprechpartnerin der Linzer Informationsstelle Europe Direct gab sie interessante Einblicke in die momentane EU-Politik und konnte in einer anschließenden Diskussion noch so manche Fragen unserer Schüler beantworten.

Die Englischlehrerinnen der beiden Klassen – Prof. Kodré, Prof. Reiter und Prof. Wellisch – sind schon gespannt auf die fertigen Projekte. 🙂

 

von Alexandra Wellisch