Do It Yourself Maker Week

Anwenden, Tun und Umsetzen – darauf legt die Ausbildung an einer HTL einen starken Fokus. Dabei spielt der etablierte Begriff „Maker“ eine wichtige Rolle.
Maker sind kreative Geister, die auch unkonventionelle Wege einschlagen, um mit einfachsten Mitteln eine Lösung für ein Problem zu finden. Da noch kein Meister vom Himmel gefallen ist, muss sich ein Maker seine Fähig- und Fertigkeiten über Studieren und Probieren aneignen. Und genau auf diesem Weg unterstützen wir unsere SchülerInnen.

Daher bekommen die SchülerInnen der Abteilung Elektronik und Medizintechnik (3AHEL und 3AHBG) heuer zum ersten Mal schon am Ende des 3. Jahrganges die Möglichkeit, im Rahmen der „Do It Yourself Maker Week“ eigene Ideen zu verwirklichen und so zum „Maker“ zu werden. Die SchülerInnen dürfen ausgehend von einer Idee die nötigen Projektschritte Planung, Dimensionierung, Beschaffung und Umsetzung selbständig abarbeiten. Sie werden dabei natürlich vom Lehrpersonal tatkräftig unterstützt. Das Bild unten zeigt einige der geplanten Projekte.

Seit mehreren Wochen sind die SchülerInnen nun schon mit den Vorbereitungsarbeiten zur DIY-Maker-Week beschäftig. In der Woche von 21. – 25. Juni 2021 müssen sie  dann ihr Können unter Beweis stellen. Ziel dieser Woche ist es, dass die SchülerInnen ihre Ideen Wirklichkeit werden lassen und die entwickelten Produkte am Ende der Schulwoche  einem Publikum präsentieren. Neben dem Fokus auf das „Maken“ wird es in dieser Woche auch Zeit für Sport, Bewegung, gemeinsames Essen und Team-Building-Events geben – streng nach dem uralten Motto der Römer „Mens sane in corpore sano“ (ein gesunder Geist in einem gesunden Körper).

Wir bedanken uns auch bei den Klassenpaten –  3AHEL: Firma Sprecher Automation GmbH und 3AHBG: Firma Meditec Medizintechnik GmbH – für ihre Unterstützung.

Das Lehrerteam und die SchülerInnen freuen sich schon auf eine produktive Woche voller Tun, Anwenden und Spaß.