Es ist Zeit, was zu ändern!

Alles gut?! Unangenehme Fragen und optimistische Lösungen für unsere Welt – unter diesem Motto beschäftigte sich die 2AHIF im Zuge des Deutschunterrichts mit verschiedenen Themen, die unseren Alltag begleiten, unser Denken und Handeln beeinflussen (sollten) und für unsere Zukunft keinesfalls irrelevant sind.

Als Grundlage dienten aktuelle Serien, die sich unter anderem mit Umwelt, Wirtschaft, Konsumverhalten und Plastikverbrauch beschäftigen. Fakten wurden vorgestellt, kritisch beleuchtet und im Plenum diskutiert, woraufhin es den Vortragenden gelang, die jeweilige Präsentation mit einem oder mehreren konkreten Vorschlägen zur Verbesserung der Situation abzurunden.

Qualtität vor Quantität – dieses Statement wollen wir verbreiten. Slowfashion-Kleidung anstatt Fastfashion, die (einfache) Vermeidung von Plastikmüll (bei Take-Away-Essen und Trinkflaschen), ein bewusster und dadurch verringerter Fleischkonsum, die Wertschätzung von Regionalität, und das sind nur einige wenige der angesprochenen Appelle.

Danke für euer engagiertes Mitdenken und eure gelungenen Präsentationen.

Beitrag von 2AHIF und Angelika Luger